nach oben nach oben
xxx

Eine Dysarthrie oder Dysarthrophonie ist eine neurologische Sprechstörung, bei welcher eine Schädigung der Hirnnerven vorliegt. Die Sprechweise, aber nicht der Sprachinhalt, ist durch die Störung der Muskelkoordination beeinträchtigt. Die am Sprechen beteiligten Bereiche der Atmung, Formung der Sprachlaute (Artikulation), Stimme und Betonung (Prosodie) können bei einer Dysarthrie oder Dysarthrophonie auf unterschiedliche Art und unterschiedlich stark betroffen sein, sodass mehrere Störungstypen klassifiziert werden.

Typische Symptome der Dysarthrie sind eine verwaschene oder stark abgehackte Aussprache, leises bzw. schnell leiser werdendes Sprechen sowie eine monotone Sprechweise oder unpassende Betonung (Störung der Prosodie). Häufig kommt es auch zu veränderten Stimmklang, wie beispielsweise einer rauen, behauchten, heiseren und oder gepressten Stimme. Auch die Atmung kann unter anderem in Form einer verkürzten oder verlängerten Ein- und Ausatmung betroffen sein. Damit verbunden kann es zu unpassenden Atempausen oder gepresstem Sprechen kommen. Eine Dysarthrophonie oder Dysarthrie kann sowohl isoliert, als auch in Verbindung mit einer Sprachstörung (Aphasie) oder auch einer Sprechapraxie auftreten.

Wann können wir logopädisch unterstützen?

  • Wenn Sie oder Ihr Angehöriger durch einen Schlaganfall, Tumor, neurologische Erkrankung oder eine Operation Schwierigkeiten mit der Aussprache hat
  • Wenn Worte nur sehr langsam und mit viel Mühe produziert werden können
  • Wenn Worte nur mit viel Anstrengung ausgesprochen werden können
  • Wenn die Stimme häufig nicht ausreichend stark und laut ist, um gehört und verstanden zu werden
  • Wenn Sie von einer neurologischen Erkrankung wissen (z.B. Multiple Sklerose, ALS, Parkinson) und präventiv Übungen und Maßnahmen zur Verbesserung des Sprechens kennenlernen möchten
  • Wenn das sprachliche Miteinander aufgrund der Kommunikationsprobleme im Alltag schwierig ist
  • Wenn Sie Fragen und Beratung zum Umgang mit einer Sprachstörung z.B. nach Schlaganfall benötigen
  • Wenn Sie Unterstützungs- und Heimtrainingsmöglichkeiten für sich und/oder Ihren Angehörigen kennenlernen möchten